Wie war das Jahr 2020 für dich?
Einladung zur Jahresreflexion, damit du gut ins neue Jahr startest.

Letztes Jahr um diese Zeit hatte ich viele Pläne und Ideen, freute mich auf ein besonderes Jahr 2020.
Heute kann ich sagen: „Es war wirklich ein SEHR besonderes Jahr – wenn auch „etwas“ anders als gedacht.“ 😉

Was und wie war 2020 bei dir?
Schau‘ nochmal in Ruhe und vor allem konstruktiv auf dieses Jahr, um dann gut ins Jahr 2021 zu starten. Es lohnt sich draufzuschauen – besonders, wenn du das Gefühl hast, nicht so zufrieden zu sein. Und es geht auch darum, loszulassen was dir zeitlich nicht mehr gereicht hat oder was nicht so gut klappte, wie gehofft. Nimm es als Motivation für das nächste Jahr.
Unten findest du Impulse und ein Notizheft zur Reflexion für dich, wenn auch du das Jahr nochmal revue passieren lassen willst. 

Dieses Jahr hast du deine Flexibilität, Geduld und Lösungsfindefähigkeiten in besonderem Maße trainiert. Grund genug, dir selbst dafür zu danken, wie du das hinbekommen hast. Du bist ein ganzes Stück gewachsen, hast dich weiterentwickelt, weil du aus der Komfortzone rausgesprungen bist. Und das vermutlich mehr als einmal. Applaus, Applaus für dich.

Gehe dafür zuerst deinen Kalender durch und schaue, was so alles los war. Das ist ein bisschen so, wie das Anschauen von Fotoalben. Manches ist in Vergessenheit geraten, über manches freue du dich und der innerliche Ausruf „Oh je, das war was!“ wird wohl auch mal dabei sein.

Bevor du dir das Notizheft herunterlädst habe ich noch ein paar Ideen für dich fürs Drumherum:
_ Höre deine Lieblingsmusik .
_ Lege dir Papier und Stifte bereit.
_ Sorge dafür, dass du für einige Zeit ungestört bist.
_ Wenn du letztes Jahr einen Rückblick notiert hast, schau mal rein. Das ist wirklich interessant.
_ Geh‘ zum Einstieg deinen Kalender durch und schau‘ dir an, was so alles los war in den einzelnen Monaten.
_ Nutze einzelne Impulse aus dem Notizheft oder geh es komplett durch.
_ Beginne ein Buch, in dem du ab jetzt deine Jahresreflexionen sammelst (bzw. weiterführst).
_ Lass das Ganze nachwirken z.B. bei einem Spaziergang.
_ Ergänze deine Notizen, wenn dir weitere Dinge einfallen.

Hier kannst du das Notizheft herunterladen.
Beim Ausfüllen wünsche dir viel Freude und AHA- Erlebnisse.
Ich bin überzeugt, dass wir aus  den 2020er-Herausforderungen viel für die Zukunft gelernt und angelegt haben, auch wenn wir es noch gar nicht sehen (können). Erlaube dir zur Ruhe zu kommen und zu träumen, um dann im neuen Jahr weiter deinen Weg zu gehen.

Dafür wünsche ich dir alles Gute!

Herzliche Grüße
Christina